Schulpartnerschaft überwindet Grenzen!

Examen 2016

Nach dem Erdbeben erhöhte sich die Schülerzahl in der Kali Devi Secondary School. Dies begründete sich durch die schnelle Wiederaufnahme des Schulbetriebes in Gati. Auch ein täglicher Schulweg von ca. 90 Minuten war kein Hinderungsgrund.

 

Dies betraf auch Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse. Deren Anzahl verdoppelte sich. Die Lehrer in Gati stellten schnell fest, dass es erhebliche Leistungsunterschiede gab, so dass ab November eine zweite zehnte Klasse mit mehr Unterrichtseinheiten eingerichtet wurde.

Im April nahmen dann alle 24 Zehntklässler am Examen, School Leaving Certificate/SLC, teil.

Das Examen erstreckte sich über 10 Tage und musste in Barabise, der nächstgelegenen Kleinstadt, geschrieben werden. Jeden Tag begleitete ein Fachlehrer der Schule die Prüflinge, um sie auch vor Ort noch einmal auf die jeweilige Prüfung vorzubereiten.

 

In diesem Jahr wurde in Nepal ein neues Notensystem eingeführt, das sich an dem amerikanischen Notensystem orientiert. Schüler bekommen Noten von A-E. Dabei ist die Note A einem sehr gut in Deutschland gleich, ein E entspricht einem ungenügend. Schüler die mit D und schlechter abschlossen, erhalten die Möglichkeit eine Nachprüfung zu machen.

 

Aus Gati bestanden 40 % der Schüler mit einem B oder B+, bei uns ein „gut“, etwa 60% bestanden mit einem C oder C+, also ein „befriedigend“, im ersten Anlauf.

 

Damit haben alle Schüler die Prüfungen im ersten Durchgang bestanden und sind berechtigt die 11. Klasse zu besuchen. Wir sind auf dieses Ergebnis sehr stolz. Dies gilt umso mehr, wenn man die sehr komplizierten Lernbedingungen (Erdbeben 2015) mit berücksichtigt.

 

 

Wir bedanken uns bei den Lehrern und gratulieren den Schülern.

Autor:

Nima Tshering Lama

Projektkoordinator in Nepal