Schulpartnerschaft überwindet Grenzen!

Nepallauf

Der Nepallauf ist ein jährlich von uns durchgeführter Spendenlauf.

Mit diesem 48-Stundenlauf generieren wir den größten Anteil unseres Spendenaufkommens.

Der Nepallauf macht deutlich, dass mit vielen kleinen Beiträgen sehr viel bewegt werden kann.

Regel 1 – Das Prinzip

Wir wollen uns gemeinsam sportlich betätigen und mit dem Ergebnis in Nepal helfen. Dazu laufen wir 48 Stunden lang Runden auf dem Sportplatz des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Jede einzelne dieser gelaufenen Runden wird vom Sponsor des Läufers mit einem Rundenpreis bezahlt. Für den Sponsor besteht bei Bedarf zusätzlich die Möglichkeit, einen Maximalbetrag festzulegen.

Regel 2 – Teilnehmer

Startberechtigt ist jeder Läufer, der mit einem Sponsor eine Sponsorenvereinbarung abgeschlossen hat. Neben den Schülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums können natürlich alle, die uns unterstützen möchten, sportlich aktiv werden und selbst laufen. Auch Vereine, Unternehmen, Kindergärten oder andere Schulen, die uns helfen wollen, können sich anmelden.

Regel 3 – Sponsoring

Der Sponsor muss mindestens 18 Jahre alt sein. Ab diesem Alter kann man auch mit sich selbst einen Sponsorenvertrag abschließen. Vereine und Unternehmen sind als Sponsor natürlich auch möglich. Ein Teilnehmer kann, wenn er will, mehrere Sponsorenvereinbarungen abschließen. Jede Sponsorenvereinbarung legt fest, in welcher Höhe eine gelaufene Runde auf dem Sportplatz vergütet werden soll. Der Sponsor erhält dann, entsprechend der abgeschlossenen Vereinbarung, eine Zahlungsaufforderung. Ab einem Gesamtbetrag von 25,00 € stellen wir nach Eingang der Spende eine Spendenbescheinigung aus.

➥ hier können Sie die Sponsorenvereinbarung downloaden

Ohne Partner könnten wir ein so großes Event nicht organisieren. Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit seit dem ersten Nepallauf bei:

  • dem Team des THW Freiberg um Mario Bellmann für die Beleuchtung, die Wärmeversorgung in kalten Nächten und die bereitgestellten Zelte
  • der Firma Veranstaltungsservice Raue um Chef Jörn Raue für die Beschallung
  • der Stadtverwaltung Freiberg für die Bereitstellung der Sportanlage
  • Tobias Jaster von der Stadtverwaltung Freiberg für die energetische Absicherung
  • den Schülern und Lehrern, die Runden zählten oder uns auf andere Art und Weise bei der Durchführung behilflich waren

Ein Rückblick 

2005 – Der erste Nepallauf

Der erste Nepallauf fand vom 16. bis 18. September 2005 unter dem Namen „SOLARverbindet“ statt. Dieser Spendenlauf verband Entwicklungshilfe mit einem Beitrag zum Klimaschutz. 1099 Teilnehmer liefen insgesamt 24.273 Runden. Das entspricht einer Strecke von 7.819 km. 11 Läuferinnen und Läufer legten jeweils 42,195 km zurück und liefen damit eine Marathondistanz. Neben vielen Pauschalspenden erzielten die Läufer mit ihren privaten Sponsorenverträgen über 16.000 €. Mit dieser Summe konnte der Aufbau einer Photovoltaikanlage, die Sonnenenergie in elektrische Energie umwandelt, auf dem Dach des Gymnasiums finanziert werden. Im September 2006 wurde die Anlage an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Die Einspeisung des „Sonnenstromes“ wird vom Staat mit jährlich ca. 2.000 € belohnt, die Laufzeit der Solaranlage beträgt 20 Jahre.

2014 – Sechs Schüler aus Gati zu Gast

Erstmalig waren sechs Schüler aus Gati und unser Projektkoordinator Nima Thsering Lama zu Besuch und konnten am Nepallauf teilnehmen. Besonders stolz waren sie, dass sie mit ihren vielen Runden über 1.000 Euro selbst für ihre eigene Schule erlaufen konnten.

2015 – Pivolauf und Firmenchallenge feiern Premiere

Erstmalig organisierte die Freiberger Stadtwirtschaft den sogenannten “Pivolauf”, bei dem von jedem Bier, das in den 48h getrunken wurde, 10 Cent direkt an die Nepal AG gespendet worden. Ebenfalls neu war die Firmenchallenge, bei der verschiedene Unternehmen aus Freiberg und Umgebung gegeneinander antraten, das Team der IKKClassic gewann.

2018 – Nepallauf in Kathmandu

Laufen, um Schulen zu bauen” – Unter diesem Slogan veranstalteten verschiedene Schulen in ganz Deutschland einen Nepallauf. Wir haben dieses Projekt ins Leben gerufen, um den Bau der sieben Schulen im VDC Gati zu finanzieren.

In diesem Rahmen fand auch erstmals ein Nepallauf in Kathmandu statt. Mithilfe der Online-Registrierung hatten sich 142 Läufer angemeldet, letztendlich haben 262 Läufer an der Veranstaltung teilgenommen, darunter der Bürgermeister und der stellvertretende Bürgermeister Gatis, Bezirksvorsitzende, ausländische Gäste, Lehrer, Schüler, Athleten, Sozialarbeiter, Polizei und viele andere. Pro Runde (647m) wurden 50 nepalesische Rupien (0,38 €) gespendet, wodurch wir eine Gesamtspendensumme von 62.650 Rupien (478 €) erreichen konnten.


 ➥ Artikel: Nepallauf 2007 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | Laufen um Schulen zu bauen